Maul

Hund hat Fremdkörper verschluckt

Es kommt gelegentlich vor, dass dem Vierbeiner etwas in die Schnauze gelangt, was dort eigentlich nichts verloren hat. Wenn Ihr Hund einen Fremdkörper verschluckt hat, kann es zu Entzündungen und Abszessen kommen. Hier erfahren Sie, was Sie tun können, wenn Ihr Hund einen Fremdkörper verschluckt hat.

Wie kommt es dazu, dass der Hund Fremdkörper verschluckt?

Hund hat Fremdkörper verschluckt.

Ist Ihr Hund ungewöhnlich matt, kann ein verschluckter Fremdkörper die Ursache sein.

Gerade bei jungen und verspielten Hunden kommt es immer wieder vor, dass Sie Kleinteile verschlucken. Dies kann beim Spielen oder dem neugierigen Durchstreifen der Landschaft passieren. Aber auch ausgewachsene Vierbeiner fressen mitunter etwas, was dazu eigentlich nicht geeignet ist. Für Sie als Hundehalter ist es wichtig, genau abzuwägen: Ist der Fremdkörper gefährlich für meinen Hund? Muss ich tierärztliche Hilfe holen?

In vielen Fällen erweist sich der Fremdkörper als nicht gefährlich. Eine verschluckte Murmel, ein Insekt oder ähnliche Fremdkörper passieren den Magen-Darm-Trakt des Hundes meist ohne Probleme und werden am Ende wieder ausgeschieden. Dies kann mitunter mit Schmerzen verbunden sein, die Ihren Hund lehren, diesen Fremdkörper nicht erneut zu verschlucken.

Schwieriger ist es, die Lage einzuschätzen, wenn es sich um Splitter oder ähnliche spitze bzw. scharfe Gegenstände handelt. Diese können zu Verletzungen in der Mundhöhle oder im Verdauungstrakt führen. Zudem können sich die verletzten Stellen entzünden. So kann im Maulbereich durch einen Splitter etwa Pharyngitis oder Ranula entstehen.

Verhalten bei verschlucktem Fremdkörper

Haben Sie beobachtet, wie der Hund den Fremdkörper verschluckt hat, müssen Sie schnell reagieren.

Bedenken Sie dabei die folgenden Fragen:

  • Was hat der Hund verschluckt?
  • Wie gefährlich ist der verschluckte Gegenstand?
  • Kann ich den Hund noch daran hindern, den Fremdkörper zu schlucken?

Wenn es sich bei dem verschluckten Gegenstand um etwas gefährliches handelt, sollten Sie schnellstmöglich den Tierarzt aufsuchen. Dieser kann mit Hilfe von Medikamenten ein Erbrechen herbeiführen, dass den verschluckten Fremdkörper wieder zutage fördert. Versuche Sie niemals, das Erbrechen Ihres Hundes selbst herbeizuführen! Sie können Ihren Vierbeiner dabei schwer verletzen! Manche Fremdkörper müssen vom Tierarzt operativ entfernt werden.

Symptome für verschluckten Fremdkörper

Mitunter kommt es vor, dass Ihr Hund einen Fremdkörper verschluckt hat, ohne dass Sie es bemerkt haben. Wenn Ihr Hund sich häufig die Schnauze reibt, vorsichtig kaut oder deutlich wahrnehmbare Schmerzen beim Kauen und Schlucken hat, sollten Sie den Maul- und Rachenbereich überprüfen. Möglicherweise steckt ein Splitter im Zahnfleisch oder den Mundschleimhäuten. Auch Rötungen und Schwellungen im Hundemaul können auf Entzündungen infolge von Fremdkörpern hindeuten.

Verhält sich Ihr Hund auffällig anders? Eventuell hat er einen Fremdkörper verschluckt und nun mit den Folgen zun kämpfen. Hält das Unwohlsein an, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen.

Fütterung von Hunden, die Fremdkörper verschluckt haben

Hat Ihr Hund kleinere Teile verschluckt, können Sie seinem Leiden entgegenwirken, indem Sie seine Darmtätigkeit anregen. Füttern Sie vermehrt Ballaststoffe, um zu gewährleisten, dass die Fremdkörper schnell über den Kot ausgeschieden werden.

Wenn Ihr Hund an Entzündungen leidet, die durch einen Splitter ausgelöst wurden, können Sie Aloe-Vera-Gel mit Honig zufüttern. Diese Kombination lindert Entzündungen. Auch Propolis hilft bei Entzündungen gegen Schmerzen und trägt zur schnellen Genesung bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.